Am Freitag geht es für die Ice Aliens zum Nachbarschaftsduell gegen Neuss. Die Bilanz in dieser Saison ist bisher ausgeglichen. Während Ratingen das erste Spiel auf heimischen Eis mit 3:2 gewann, behielten die Quirinusstädter die Punkte des zweiten Spiels am Sandbach mit gleichem Ergebnis für sich. Mit nur vier Punkten Abstand liegt der NEV auf dem achten Platz der Tabelle. Bei derben Niederlagen gegen die Spitzenreiter konnten sie drei Punkte gegen Soest festhalten. Gegen die Lauterbacher Luchse fuhren sie einen zweistelligen Sieg ein, ein Ergebnis, das den Ice Aliens bisher noch nicht gelungen ist. Bleibt zu hoffen, dass die Ice Aliens in diesem Spiel die Torquote erheblich steigern können. Erstes Bully am Südpark ist um 20:00 Uhr.

In der Sonntagspartie treffen die Ice Aliens ebenfalls zum dritten Mal auf die Kobras aus Dinslaken. Viel ist schon über den regen Wechsel von Spielern und Trainer geschrieben worden. Doch das spielt alles keine Rolle mehr. Die bisherigen Spiele auf fremden Eis konnten die Ice Aliens beide gewinnen, wenn auch knapp. Die Kobras liegen mit zwei Punkten Abstand direkt hinter Ratingen, haben aber ein Spiel mehr ausgetragen. So kommt es auch hier darauf an, dass die Ice Aliens treffen, um den Abstand zur Tabellenspitze zu verkürzen.

Das Spiel gegen Dinslaken finden im Rahmen des dritten Family Day der Saison statt. Familien mit zwei Erwachsenen (Eltern und/ oder Großeltern) und die sie begleitenden Kinder bis zum Alter von 17 Jahren zahlen nur 12 Euro Eintritt.

PARTNER & SPONSOREN