Am Samstagabend stand für die Damenmannschaft das 2. Landesligaspiel an. Am heimischen Sandbach begrüßte sie die Mannschaft der Frankfurter Löwen. Am Ende stand ein 22:0 Sieg auf der Anzeigetafel. Durch diesen Sieg ziehen sie in der Tabelle an Köln vorbei und stehen aufgrund des besseren Torverhältnisses an der Tabellenspitze.

Das Spiel begann mit einiger Verzögerung, die den Verkehrsbedingungen geschuldet war, doch dann legten die Ice Aliens direkt los. In der 2. Minute eröffnete Lima Meder den Torreigen. Frankfurt zeigte sich zu keiner Zeit gefährlich, so dass im 1. Drittel noch 8 weitere Tore folgen sollten. Pia Baumgartner, die im Tor startete und ihr erstes Eishockeyspiel bestritt, hatte einen mehr als ruhigen Arbeitsplatz.

Im zweiten Drittel folgten sieben weitere Tore. Die Mannschaft kombinierte nach Belieben und Trainerin Corinna Elspass dürfte man selten so ruhig und gelassen hinter der Bande erlebt haben. Zur Spielmitte räumte Pia Baumgartner ihren Platz im Tor für Mirja Kaschytza. Das letzte Drittel wurde nach einer verkürzten Pause angepfiffen. Die Damen kombinierten weiterhin und zeigten ein sicheres Passspiel, immer mit dem Auge für die freie Mitspielerin.

Ratinger Ice Aliens – Frankfurter Löwen 22:0
Strafminuten Frankfurt 4
Strafminuten Ratingen 4

Fotos: Rolf Katschytza

PARTNER & SPONSOREN