Im dritten Turnier ging es für die Kleinschüler am frühen Sonntagmorgen nach Troisdorf, wo neben dem Gastgeber auch das Team aus Dortmund wartete. Mit einer Niederlage im ersten Spiel und einem anschließenden Sieg sicherten sie sich sechs Punkte.

Den Auftakt bestritten die Ice Aliens gegen Troisdorf. In der ersten Hälfte waren die Ratinger noch nicht ganz auf dem Eis und liessen dem Gegner zu viel Platz. Der nutzte seine Chancen und entschied die Hälfte mit 6:1 für sich. Im zweiten Durchgang verloren die Ice Aliens Cassander, der mit Verdacht auf Gehirnerschütterung die Nacht im Krankenhaus verbringen musste. Trotz dieser Dezimierung schlugen sich die Ice Aliens achtbar und verloren mit 7:5 nur knapp diese Hälfte.

Vor der zweiten Partie hielt der Trainer eine Ansprache, die sich die Kinder zu Herzen nahmen. Kombinationen gelangen nun wie im Training und der Puck landete da, wo er hinsollte. Die Eisadler aus Dortmund hatten nichts entgegen zu setzen. 13:4 und 9:2 hieß es am Ende für die Mannschaft aus Ratingen.

Am kommenden Freitag steht schon das nächste Turnier in Dortmund an.

PARTNER & SPONSOREN